Montageanleitung für Fototapeten

Fototapeten als Dekoartikel

Fototapeten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit im Bereich der Dekoration.
Sie sind die perfekte Mischung aus normaler Tapete und einem Poster, denn sie vereinen das Praktische mit dem Schönen.
Es gibt viele Anbieter, bei denen man solche Fototapeten erhalten kann.
Dabei hat man als Kunde die Wahl, entweder aus einer großen Kartei an bestehenden Motiven auszuwählen oder auch sein eigenes Foto hochzuladen und dieses dann als Fototapete geliefert zu bekommen.
So können sich diejenigen, die von ihren Lieblingsfotos gar nicht genug bekommen können, diese ganz einfach in riesengroß auf ihrer gesamten Zimmerwand bestaunen.

Wenn die Wunschfototapete bestellt und angekommen ist, soll die Anbringung natürlich möglichst schnell und reibungslos erfolgen, damit man sich schnell am neuen Dekoartikel erfreuen kann.

Montageanleitung

Montageanleitung für Fototapeten

 

In fünf einfachen Schritten wird hier erklärt, wie das geht:

  1. Die Fototapete kommt in lauter gleich großen Bahnen an. Überlappungen der Bahnen sind hierbei nicht mit eingeplant, jedoch sollten die einzelnen Bahnen ca. 1mm überlappend geklebt werden, damit keine winzigen Stellen der Wand hervorschauen können.
  2. Bevor Sie mit dem Anbringen los legen können, müssen Sie Ihre Wand noch genau vermessen. Ist die gelieferte Tapete zu groß, so schneiden Sie vom linken oder rechten Rand etwas ab. Vergewissern Sie sich aber, dass Sie nicht zu viel abschneiden, damit auch bis in die Ecken tapeziert werden kann.
  3. Nun rühren Sie den Vliestapetenkleber an (z.B.Methylan von Henkel) an und breiten die Bahnen flächig (mit dem Motiv nach unten) aus. Jetzt ist es wichtig darauf zu achten, dass die gekleisterten Bahnen auf keinen Fall geknickt oder gerollt werden und dass der Vlieskleber nicht mit dem Motiv selbst in Berührung kommt, da sonst die Farbe verwischen kann.
  4. Ein Tipp vorweg: Zeichnen Sie die Tapetenränder vorweg mit Bleistift an der Wand an!
    Danach tragen Sie den Tapetenkleister mit einer Rolle gleichmäßig und satt auf der Wand direkt auf und auf der Rückseite der Fototapete.
  5. Nun kommt das eigentliche Tapezieren:
    Unmittelbar danach wird nun die erste Bahn mit der oberen Kante an die Wand angelegt. Drücken Sie die Tapete mit ihrer Hand fest und streichen Sie die Luft mit einer weichen Bürste nach links und rechts heraus, sodass keine unschönen Luftbläschen entstehen.
    Ist die erste Bahn angebracht, verfahren Sie mit der nächsten ebenso, nur müssen Sie darauf achten, diese mit einer Überlappung von ca. 1mm anzubringen.
    Sollte die Überlappung ein wenig abstehen, können sie dies mit etwas Vlieskleber beheben. Diese geringe Menge mit nach dem Trocknen nicht mehr zu sehen sein.

Jetzt sollte nichts mehr schief gehen auf dem Weg zur Wunschfototapete.
Viel Spaß beim Tapezieren!